Zwiebelwickel

Der altbewährte Zwiebelwickel wird bereits seit Generationen als erprobtes Hausmittel erfolgreich gegen vielfältige Leiden eingesetzt. Das ideale Hausmittel befindet sich zu Recht weiter auf dem Vormarsch und gewinnt, dank seiner umfassenden Wirkungsweise, immer mehr an Bedeutung.

Siehe auch unter „altbewährte Hausmittel“​

Die traditionelle Heilanwendung dient oftmals als erste Maßnahme bei Erkrankungen. Zu den Anwendungsgebieten zählen Erkältungskrankheiten und deren Begleiterscheinungen, wie Husten, Heiserkeit, Ohrenschmerzen, Halsschmerzen,  sowie Gelenkentzündungen und Insektenstiche.

Außerdem erzeugen Wickel einen belebenden und stärkenden Effekt auf den Gesamtorganismus. Demzufolge lindern sie vielfältige Beschwerden nachhaltig und können die Krankheitsdauer verkürzen.

Mit dieser Behandlungsmethode haben Sie die Möglichkeit Ihre Erkrankungen sanft, aber dennoch äußerst wirksam zu bekämpfen und Ihre körpereigenen Abwehrkräfte zu aktivieren. Oftmals lassen sich so Komplikationen verhindern und der Griff zum Antibiotikum vermeiden.

Zwiebelwickel sind zu jeder Zeit schnell zuzubereiten. Schließlich gehören Zwiebeln zu den Grundbestandteilen der Lebensmittel. Zudem sind sie preiswert, ganzjährig erhältlich und in beinahe jeder Speisekammer zu finden.

Die Zwiebel

Bereits unsere Vorfahren wussten, dass die Zwiebel ein echtes Multitalent ist. Sie stammt aus der Pflanzengattung des Lauchs und gehört weltweit mit zu den beliebtesten Gemüsesorten.

Das traditionelle und altbewährte Hausmittel ist nicht nur ein wertvolles Lebensmittel und beliebtes Würzmittel, sondern auch eines der ältesten Heil- und Kulturpflanzen.

Die Zwiebel besitzt den Ruf als Lebenselixier, schließlich enthält die Heilpflanze vielfältige und wertvolle gesundheitlich relevante Wirkstoffe. Mehr über das Wundermittel Zwiebel …

Wirkung

Ihre herausragende Heilwirkung verdankt die Zwiebel den in den sekundären Pflanzstoffen enthaltenen komplexen, gesundheitsfördernden Substanzen. So enthält das Gemüse wichtige ätherische Öle und zahlreiche Enzyme, die sich positiv auf Ihr Wohlbefinden auswirken.

Zu den positiven Eigenschaften des Multitalentes zählen vor allem die entzündungshemmenden, reinigenden, schmerzlindernden, schleimlösenden und krampflösenden Wirkungen. Zudem regt das Gemüse verschiedene Stoffwechselprozesse an.

Außerdem hemmen die enthaltenen Schwefelverbindungen (Sulfide) das Bakterienwachstum. So tötet die Zwiebel, beispielsweise bei Halsschmerzen, wirkungsvoll die krankmachenden Bakterien ab.

Das aromatische Nahrungsmittel lindert dank seiner reichhaltigen Heilkräfte sanft, aber dennoch sehr wirkungsvoll vielfältige Erkrankungen.

Zwiebelwickel – Anwendungsgebiete

Wickel oder Auflagen mit Zwiebeln (Zwiebelwickel) helfen bei verschiedenartigen Beschwerden. Zu den häufigsten Anwendungsgebieten zählen Erkältungen und grippale Infekte mit den entsprechenden typischen Begleiterscheinungen.

Dazu gehören beispielsweise Atemwegserkrankungen, akute oder chronische Bronchitis sowie Asthma bronchiale. Zudem übt die Zwiebel bei Halsbeschwerden, wie Halsentzündungen, Halsschmerzen, Heiserkeit, Kehlkopfentzündung und Halskratzen einen positiven Effekt aus.

Traditionell werden derartige Wickel auch bei Ohrenschmerzen angewandt. Insbesondere Kinder sind des Öfteren von Ohrenentzündungen geplagt, die meist plötzlich oder als Folge einer Erkältung auftreten. Oftmals liegt in diesem Fall eine Entzündung des Mittel- oder Innenohres vor.

Weitere Anwendungsgebiete sind Insektenstiche sowie entzündete Gelenke, aber auch tiefsitzende Entzündungen, beispielsweise Sehnenscheidenentzündungen.

Schließlich lassen sich die Wickel auch erfolgreich im Rahmen von Insektenstichen und deren Begleiterscheinungen einsetzen.

Außerdem hilft das Hausmittel dem Immunsystem und Gesamtorganismus bei der Krankheitsabwehr.