Zwiebelwickel-Varianten

Ohrwickel

Ein Zwiebelwickel / Zwiebelsäcken für die Ohren gehört wohl zu den bekanntesten Hausmitteln. Hier kann ein kalter Wickel mit Wärmflasche oder eine warme Auflage für schnelle Schmerzlinderung sorgen.

Für die Anwendung am Ohr eignet sich beispielsweise ein Stofftaschentuch. Der Ohrwickel kann mit einem Stirnband oder einer leichten Mütze befestigt werden- und stundenlang am Ohr verbleiben. Viele Kinder schlafen mit ihrem Ohrwickel umgehend ein, weil sie durch die schmerzstillende Wirkung endlich ihren wohlverdienten Schlaf erhalten.

Halswickel

Bei Halsschmerzen gilt ein Wickel mit Zwiebeln als erprobtes Mittel. Kühle Halswickel wirken schmerzlindernd. Bei einer Hals- oder Mandelentzündung hingegen tötet ein warmer Wickel die Keime effektiv ab.

Der warme oder kalte Wickel wird auf den Hals gelegt. Darüber schlagen Sie ein dünnes Tuch. Als letzte Schicht eignet sich ein Schal. Dieser dient zur Fixierung und hält die Auflage noch über Stunden warm.

Brustwickel

Bei der Anwendung auf der Brust können, aufgrund der größeren Behandlungsfläche, ruhig mehrere Zwiebeln zum Einsatz kommen.

Zur Schleimlösung ist ein warmer Brustwickel empfehlenswert. Dafür benötigen Sie beispielsweise ein Leinentuch in Brustbreite. Die zweite Lage bildet ein größerer Stoff, wie etwa ein Badetuch. Damit umwickeln Sie Ihren gesamten Oberkörper.

Genießen Sie anschließend, in eine warme Wolldecke eingehüllt, die Wirkung des Wickels.

Wickel bei Insektenstichen

Hierzu wird wahlweise eine hälftig durchgeschnittene Zwiebel oder fein gewürfelte Stückchen des Gemüses in ein Tuch gelegt und wie eine Kompresse auf dem Insektenstich fixiert.

Fußsohlenwickel

Diese Wickelvariante dient der Gesundheit des Gesamtorganismus. Ein warmer Fußwickel bei Erkältungen, grippalen Infekten und Nasennebenhöhlenentzündungen erzeugt eine rasche Linderung der Beschwerden und kann die Erkrankungszeit verkürzen. 

Fußsohlenwickel bewirken eine Durchblutungssteigerung und Stoffwechselanregung. Sie beseitigen rasch kalte Füße und verhindern somit erfolgreich Folgeerkrankungen, wie Blasenentzündungen oder Nierenerkrankungen.

Ganz nebenher sorgen Zwiebeln unter der Fußsohle für eine wohltuende Fußreflexzonenmassage.